Baukurs Pilatus P-3 / PC-7

Folgende Seiten dienen zur Publikation von Unterlagen, Dokumenten, Bildern und Videos zum Baukurs für die P-3 und PC-7 Modelle. Ihr gelangt über die Navigation links zu den Dokumenten des jeweiligen Bautages. Die Liste mit den Bautagen wird laufend ergänzt.

Neuerdings haben wir auch ein Forum für Fragen rund um den Baukurs: http://baukurs.freeforums.net/

Ihr müsst Euch dafür sepratat anmelden. Für die Mobilenthusiasten: es funktioniert auch mit der App Tapatalk.

 

 

 

1. Kurstag Freitag 16.10.2015 

Die Bilder des ersten Baukurses vom 16.10.2015 findet ihr unter dem Menüpunkt Fotos unserer Website. Die Links zu detaillierten Bildern der ersten Bauschritte werden Euch in Kürze per E-Mail zugesandt.

Untenstehend findet Ihr das an diesem Abend erwähnte Video von Markus Mathyer. Es zeigt Euch im Detail den Zusammenbau des Rumpfes (Version PC-7). Viel Spass und Erfolg beim Bauen!

 

2. Kurstag Freitag, 30.10.2015

Markus Mathyer hat freundlicherweise einen Scan für das Bugfahrwerk der PC-7 bereitgestellt.

Er schreibt dazu:

"Achtet beim Ausdrucken unbedingt darauf, dass im Drucker-Menü “tatsächliche Grösse”, “100%”, “1:1”, oder so ähnlich angewählt ist. Als Kontrolle habe ich Euch ein Mass (80mm, also 8cm) vermerkt.

Die Aussenkontur kann bei Euch abweichen, als Leitlinie ist die Mittellinie sicher eine Hilfe.
Bitte überprüft den Ausschnitt vor dem Schneiden auf seine Richtigkeit.  Je nach Genauigkeit kann es hier Abweichungen geben.
Der Ausschnitt ist auf der Unterseite gezeichnet. Will heissen: wenn Ihr die Vorlage auf die Unterseite des EPP Stückes klebt, sollte es passen. Aber eben, wie oben schon gesagt: Überprüfen vor dem Schneiden!
Viel Spass Markus M"

 

3. Kurstag Freitag, 13.11.2015 


Die Bilder des Bauabends befinden sich unter dem Menüpunkt Fotos.

Res infomierte an diesem Abend über die nächsten Bauschritte. Die wichtigsten Punkte waren:

  • Für das Schleifen von EPP eignet sich am besten 80er Schleifpapier
  • Mit dem Bearbeiten der EPP Oberfläche mit einem Folienbügeleisen (vorher Hitze an Übungsstück erproben) unter einem Stück Backpapier kann die Oberfläche schön glatt gebügelt werden. Die durch das Schleifen porös gewordene Fläche kann so geglättet werden.
  • Propeller wird ein 14x7 oder ein 14x8  sein, je nach "Outcome" der Tests.
  • Spinner und  bestellte zusätzliche Pilotenfiguren werden am nächsten Bauabend abgegeben. (9 CHF für den Spinner, 15 CHF für die Figur)

4. Kurstag Freitag, 4.12.2015

Die Bilder zum Bauabend findet Ihr unter dem Menüpunkt Fotos.

5. Kurstag Freitag, 22.01.2016

Res Dauwalder hat uns an diesem Abend schwerpunktmässig über die Farbgebung informiert.

  • Epoxy-Finish:
    • Für den Epoxy Finish à Res rührt man 40g 24-Stunden Epoxy an und gibt dazu drei Prisen Glasfaser-Splitter.
    • "Häufchenbildung" vermeiden!
  • Bemalung:
    • Für das Design verwendet er die Lascaux Studio Original Farben.
    • Für die PC-7 im Standardanstrich der Schweizer Luftwaffe sind das folgende Nummern:
      • Rot: Nr. 923
      • Weiss: Mischweiss Nr. 983
      • Carbon Schwarz: Nr. 973
      • Kupfer (Abgasrohre): Nr. 994

 

6. Kurstag Freitag, 5.2.2016

Thema an diesem Abend war der Einbau der Elektronik. Es wurde u.a. festghalten, dass das zum Fahrwerk mitgelieferte Kabel eine Signalverstärkung mit sich bringt und daher der Einbau unbedingt empfohlen wird.

Die Angaben zu den von Res verwendeten Ruderausschlägen findet ihr in diesem Dokument.

Die Baudaten, u.a. mit einem Vergleich mit einer 3S und 4S Konfiguration von Christian Bosshard gibt es hier.

Die Bilder des Abends sind unter dem Menupunkt Fotos zu finden.

Allpoliges Wirkschaltschema einer Blinkschaltung

Thomas Hirter hat für seine PC-7 ein allpoliges Wirkschaltschema einer Blinkschaltung erstellt.

Ihr findet es hier: >>Schaltschema PC-7